Wäschetrockner

Wäschetrockner Test

Wäschetrockner Test

Gerade für Familien die keine eigenen garten oder Balkon haben, ist eine Wäscheleine meistens sehr unpraktisch, da das Gerät im Haus oder der Wohnung aufgestellt werden muss. Wenn die Wohnräume sehr geräumig sind oder ein separater Raum vorhanden ist, stellt die Trocknung der Wäsche auf der Leine kein Problem dar. Allerdings sind solche Räumlichkeiten nur selten vorhanden. Die einzige Alternative, die wirklich infrage kommt, ist ein Wäschetrockner. Hier gibt es drei Bauarten, die alle ihre Daseinsberechtigung haben, allerdings sehr unterschiedlich sind.

Vor einigen Jahre war der Ablufttrockner das beliebteste Modell, doch mit der Weiterentwicklung der anderen Modelle, werden Ablufttrockner heute kaum noch gekauft. Der Nachteil liegt klar auf der Hand, es wird eine Verbindung nach draußen benötigt, um die Abluft abzuführen. Zudem haben Ablufttrockner einen sehr hohen Energieverbrauch. Berechnet man die Kosten für das Gerät und die zusätzlichen Kosten für die Anbringung des Abluftrohrs, muss ehrlich gesagt werden, dass diese Geräte nicht mehr empfohlen werden können.

Kondenstrockner hingegen sind in der Anschaffung sehr günstig im Gegensatz zu einem Wärmepumpentrockner oder dem Ablufttrockner. Doch auch hier gibt es einen schwerwiegenden Nachteil, denn die Geräte haben einen enormen Energieverbrauch. Daher kann diese Baureihe nur empfohlen werden, wenn das Gerät nur zwischendurch genutzt werden soll. Als alleinige Trockenmethode für die Wäsche absolut nicht geeignet, da der geringe Anschaffungspreis sehr schnell durch die Energiekosten uninteressant wird.

Wärmepumpentrockner sind die ausgereiftesten Modelle. Die Funktionsweise ist der des Kondenstrockners ähnlich, allerdings wird die generierte Wärme mehrmals genutzt. Durch den Einsatz der Wärmepumpe brauchen die aktuellen Geräte mindestens 50% weniger Energie als ein herkömmlicher Kondenstrockner. Dafür ist der Anschaffungspreis auch ca. doppelt so hoch. Daher müssen Sie vorher genau durchrechnen, wie oft der Trockner genutzt wird und anhand der aktuellen Preise für Strom gucken, nach wie vielen Jahren sich der Mehrpreis rechnet. Im Normalfall sollte sich der Preisunterschied nach 2-3 Jahren bereits ausgleichen.

Um sich einen genauen Überblick zu verschaffen, empfehlen wir Ihnen, sich unseren ausführlichen Test anzusehen. Die Unterschiede der Geräte werden auch noch einmal deutlich in unserem Ratgeber Artikel.

Dieser Beitrag wurde in Haushalt veröffentlicht.
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.